Porsche-Rückrufaktionen: Weitere Dieselmodelle des Stuttgarter Autoherstellers betroffen

Veröffentlicht am 22.07.2018 in Abgasskandal

Nachdem bereits die Porsche-Dieselmodelle Cayenne und Macan mit 3-Liter- und 4-Liter-Motoren zurückgerufen wurden, wird das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) laut Spiegel Online bald auch den verpflichtenden Rückruf der Kombi-Limousine Porsche Panamera (Diesel) anordnen. Der Grund ist auch hier, dass eine unzulässige Software-Manipulation in den Abschalteinrichtungen der Motoren entdeckt wurde. Diese führe dazu, dass die Fahrzeuge die Grenzwerte für Abgas zwar auf dem Prüfstand einhalten, nicht aber im tatsächlichen Fahrbetrieb.

Grund dafür ist, dass sich die Abgasreinigung abschaltet, sobald Lenkbewegungen einsetzen. Demnach ergeben sich im Labortest aufgrund der Abschalteinrichtungen wesentlich bessere Abgaswerte als im realen Fahrbetrieb. Die unzulässigen Abschalteinrichtungen verursachen somit beim Fahren erhöhte NOx-Emissionen, sodass das Kraftfahrt-Bundesamt einen verpflichtenden Rückruf bereits für die Diesel-Modelle Porsche Macan und Cayenne, künftig auch für den Porsche Panamera, bestimmt hat.

Antworten zu den häufigsten Fragen in Verbindung mit dem Thema „Rückruf“ gibt das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) auf seiner Website.

Porsche-Rückruf weitet sich auf alle Diesel-Modelle aus

Mit dem Rückruf der Porsche-Modelle Cayenne und Macan war das Ende im Abgasskandal von Porsche offenbar noch nicht erreicht: Nach neuesten Informationen liegen im Falle von Porsche Software-Manipulationen bei den Abschalteinrichtungen aller Fahrzeuge mit Dieselantrieb vor. Spiegel Online beruft sich dabei auf Informationen aus dem Bundesverkehrsministerium. Die Konsequenz sind umfassende verpflichtende Rückrufe, womit der deutsche Luxus-Autobauer einen unrühmlichen Rekord aufstellt.

Rückruf Porsche: Diesel-Modelle momentan nicht verfügbar

Der Skandal um die zu hohen Abgaswerte von Dieselfahrzeugen von Porsche & Co. schlägt große Wellen und fordert entsprechend drastische Konsequenzen wie den Rückruf durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Der Stuttgarter Autobauer Porsche hat aktuell keine Dieselmodelle von Macan, Cayenne und Panamera im Angebot. Oliver Blume, der Vorstandsvorsitzende von Porsche, erklärte während des auto motor und sport Kongresses, dass es für das Jahr 2018 keine Fahrzeuge mit Dieselmotor im Programm geben werde: „Wir probieren es dieses Jahr mal ohne Diesel,“ sagte Blume während des Kongresses zur Mobilität der Zukunft auf der Stuttgarter Messe.

Porsche-Rückruf wegen zu hohen Abgaswerten: Ihre Möglichkeiten als betroffener Kunde

Um sich vor den negativen Folgen der Abgasmanipulation zu schützen, stehen den Käufern von Porsche-Modellen wie Cayenne, Macan oder Panamera mit Dieselantrieb verschiedene Möglichkeiten offen. Die Kanzlei Werdermann | von Rüden prüft kostenlos Ihre Ansprüche gegen Händler, Finanzierer, Fahrzeug- bzw. Motorhersteller und macht diese für Sie geltend.

Ziel ist es, im Zuge des Rückrufs von Porsche drohende Wertverluste, Fahrverbote oder den Entzug der Betriebserlaubnis bzw. ein Zulassungsverbot effektiv zu verhindern.

Unser Team von erfahrenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten steht dabei als verlässlicher Partner an Ihrer Seite.

3 Gründe, WvR Law gegen Porsche zu beauftragen:

  1. WvR Law ist hoch spezialisiert auf Rechtsstreitigkeiten im Abgasskandal, z. B. erfolgreich gegen die Daimler AG.
  2. WvR Law hat deutschlandweit die ersten 2 Urteile im Abgasskandal gegen die Daimler AG erstritten.
  3. Wir führen deutschlandweit über 220 Verfahren im Abgasskandal gegen die Daimler AG – soviel wie keine andere. Wir setzen uns auch im Porsche-Abgasskandal für Sie ein!

Sie fahren ein Porsche-Dieselmodell? – Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren!

Die Rechtsanwälte der Verbraucherrechtskanzlei Werdermann | von Rüden vertreten eine Vielzahl von Autoherstellern betrogenen Kunden. Profitieren auch Sie von unserer Kompetenz und Erfahrung!

Kontaktieren Sie uns einfach

In einem kostenlosen Erstgespräch erhalten Sie von uns eine erste rechtliche Einschätzung Ihres individuellen Falles und Informationen zum Ablauf des Verfahrens.

Mit der Kanzlei Werdermann | von Rüden haben Sie erfahrene Anwältinnen und Anwälte im Kampf gegen Betrug durch Automobilhersteller wie Porsche an Ihrer Seite!