Unsere Ziele im Abgasskandal

  • Vollständige Kaufpreisrückzahlung an Käufer
  • Entschädigungszahlung bis 10.000,00 EUR
  • Verbraucherfreundliche Urteile

Fiat-Abgasskandal: Jetzt Ihren Fiat-Diesel wegen drohenden Wertverlusts zurückgeben

Auch Fiat hat mit hohen NOx-Werten im realen Fahrbetrieb zu kämpfen.

Nachdem zunächst deutsche Autobauer wie Daimler und die Marken des VW-Konzerns wegen manipulierter Abschalteinrichtungen bei Diesel-Fahrzeugen ins Visier diverser Verbände und Behörden gerieten, ist der italienisch-amerikanische Hersteller Fiat-Chrysler ebenfalls Teil des Dieselskandals geworden. Im Januar 2018 erließ das Justizministerium in den USA bereits erste Forderungen von Strafzahlungen, die der Konzern Fiat-Chrysler bereitwillig leistete. Doch dabei soll es nicht bleiben: Geplant sind Rückrufaktionen, Nachrüstungen von zirka 104.000 Fiat-Fahrzeugen sowie Umweltprojekte.

Wie das Kraftfahrtbundesamt (KBA) herausfand, sind bei Dieselmodellen von Fiat sogar zwei Abschalteinrichtungen verbaut. Dies sind Manipulationen, die dem Käufer ein falsches Bild über die tatsächlichen Stickoxidemissionen vortäuschen. Als Besitzer eines Fiat-Dieselmodells empfiehlt es sich, rechtzeitig aktiv zu werden, um sich gegen den Wertverlust des eigenen Autos, Fahrverbot und etwaige Folgekosten oder Schäden durch Nachrüstungen abzusichern.

Welche Dieselfahrzeuge sind vom Fiat Abgasskandal betroffen?

Der Kanzlei Werdermann | von Rüden liegen deutlich erhöhte Abgaswerte bei folgenden Fahrzeugen vor:

  • Modelle mit Motoren der Euro-5 und Euro-6-Norm
  • Punto
  • Doblo
  • 500 X
  • 500 L
  • Panda
  • Tipo

Was Sie als Betroffener jetzt tun sollten – Ihre Möglichkeiten

Sie sind rechtsschutzversichert?

Dann ist es immer sinnvoll, Einzelklage gegen das „schädigende“ Unternehmen zu erheben. Denn die „Rechtsschutz“ übernimmt die Kosten der Einzelklage.

  • Eine Einzelklage ist individuell gestaltbar!
  • Schneller zu Ihrem Recht und somit zu Ihrem Geld kommen!
  • Kein Kostenrisiko!
  • Kostenlose Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung
  • Kostenlose Erstberatung inkl. Berechnung Ihres wirtschaftlichen Vorteils

Alle Informationen und Ihre Möglichkeiten im Abgasskandal zusammengefasst

3 Gründe, WvR Law gegen Fiat zu beauftragen:

  1. WvR Law ist hoch spezialisiert auf Rechtsstreitigkeiten im Abgasskandal.
  2. Wir betreuen deutschlandweit über 3.000 Mandanten gegen den VW-Konzern, Daimler und Co. Wir kämpfen auch für Ihre Rechte!
  3. WvR Law hat deutschlandweit die ersten 2 Urteile im Abgasskandal gegen die Daimler AG erstritten.

Konsequenzen für Verbraucher & Autobauer im Abgasskandal: Fiat & Co. im Zugzwang

Seit die Manipulationen an den Dieselmotoren des Volkswagen-Konzerns bekannt wurden, sinken die Verkaufspreise für Dieselfahrzeuge stetig. Dieselfahrzeuge, gleich welcher Marke, gelten nicht mehr länger als umweltfreundliche Kostensparer, sondern als schmutzige Kostenfresser. In vielen Innenstädten drohen sogar Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge. Über kurz oder lang werden hiervon wohl auch Modelle mit der Euro 6-Norm betroffen sein. Für viele Pendler und Großstadtbewohner bedeutet dies einen herben Einschnitt in die tägliche Mobilität und unerwartet hohe Kosten, die auch die Prämien der Autobauer nicht kompensieren können.

Ob die vom Verkehrsministerium beschlossenen Maßnahmen im Sinne der Verbraucher sein werden, ist nicht absehbar. Wir von der Kanzlei Werdermann | von Rüden raten betroffenen Autobesitzern daher dazu, ihr Dieselfahrzeug rechtzeitig zurückzugeben und gegen den Konzern Fiat-Chrysler zu klagen.

Grund für Abgasskandal: Fiat setzt illegale Software bei Diesel-Modellen ein

Die erhöhten Stickoxid-Werte gehen aller Wahrscheinlichkeit nach auf eine Software des Unternehmens Bosch zurück, so das Ergebnis des Gutachtens des Kraftfahrtbundesamts (KBA). Im Unterschied zu anderen Autobauern, die in den Skandal Dieselgate verwickelt sind, kommen bei Fiat sogar zwei Abschalteinrichtungen zum Einsatz:

  1. Temperaturabschaltung
  2. Abschaltungseinrichtung für die Abgasreinigung

Ein Detail lässt besonders den Verdacht auf Betrug aufkommen: Die Abschalteinrichtungen in den Fiat-Modellen mit Dieselmotoren stoppen die Abgasreinigung nach 22 Minuten. Dem gegenüber steht die Testzeit bei offiziellen Untersuchungen, die sich auf 20 Minuten beläuft. Der rechtliche Vorwurf des vorsätzlichen Betrugs liegt daher nahe und kann die Klage von betroffenen Autobesitzern günstig bedingen.

Auf dem Prüfstand erzielen die Fahrzeuge mit Dieselmotoren deutlich geringere Stickoxidwerte (NOx) und halten damit die nach der im Einzelfall einschlägigen Abgasnorm (Euro 5 oder Euro 6) vorgegebenen NOx-Grenzwerte ein. Laut des ADAC Ecotests stellt Fiat, nach Renault, im realen Fahrbetrieb, die schmutzigsten Dieselfahrzeuge her.

Der Fiat Abgasskandal: Fiat wirbt mit Umweltfreundlichkeit und Effizienz

„[…] Die Ursache des weiter reduzierten Verbrauchs liegt auch in Technologien, die ursprünglich aus dem Motor­sport stammen. So ist die Aerodynamik unter anderem mit einem aktiven Kühlergrill (Active Grille Shutter) optimiert, der je nach Fahrgeschwindigkeit und Kühlbedarf geöffnet oder geschlossen wird. So strömt immer nur so viel Luft wie nötig über die Kühler, gleichzeitig wird der Luftwiderstandsbeiwert ver­bessert. Spezifische 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit rollwiderstandsreduzierten Reifen senken ebenfalls den Verbrauch. Zu den Besonderheiten der ECO-Variante gehören außerdem die Ölpumpe mit variabler Förderleistung, die elektronisch gesteuerte Benzinpumpe, die Lichtmaschine mit intelligenter Steuerung, ein Thermostat sowie die Start&Stopp-Automatik. Aufgrund dieser Maßnahmen erreicht der Turbodiesel 1.6 MultiJet ECO einen CO2-Wert von nur 89 Gramm pro 100 Kilometer. […]“


aus dem Nissan Qashqai Katalog 2017

Übersicht der schmutzigsten Dieselfahrzeuge im Abgasskandal

Die nachfolgende Übersicht stellt den Schadstoffausstoß der Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns im direkten Vergleich zu anderen Herstellern dar.

Euro-5-Grenzwert: 0,18 NOx in g/km, Euro-6-Grenzwert: 0,08 NOx in g/km

Folgen der hohen NOx Werte für vom Fiat-Abgasskandal betroffene Autobesitzer

Hohe NOx-Werte stellen eine Eigenschaft des Autos dar, die von der Eigenschaft abweicht, welche der Hersteller gemäß seinen eigenen Angaben zu verschaffen hat. Für die Zulassung des Fahrzeugs bei der zuständigen Behörde, muss das Fahrzeug alle rechtlichen Bedingungen erfüllen. Diese rechtlichen Bedingungen gelten dann für jedes baugleiche Fahrzeug.

In Bezug auf die Abgaswerte müssen alle Fahrzeuge die gleichen Abgaswerte aufweisen. Werden nun im realen Fahrbetrieb höhere NOx-Werte als auf dem Prüfstand festgestellt, entspricht das Fahrzeug nicht dem Vorstellungsbild der Käufer. Die Käufer verlassen sich in der Regel darauf, dass die angegebenen Schadstoffwerte auch im realen Fahrbetrieb eingehalten werden. Ähnlich wie bei einem Kraftstoff-Mehrverbrauch von über 10 % zum angegebenen Durchschnittsverbrauch stellt auch eine Abweichung der NOx-Werte um das 1,5-Fache einen Mangel an dem Fahrzeug dar.

Die Mängelgewährleistung ermöglicht es dem Käufer, den Mangel beseitigen zu lassen oder den Wagen zurückzugeben. Hier hat Fiat-Chrysler entsprechend zu handeln – holen Sie sich professionellen Rechtsbeistand an Ihre Seite, um Ihr Diesel-Auto rechtzeitig gegen Rückzahlung des Kaufpreises abzustoßen!


Schadensersatz: Ihre Chance auf Entschädigung im Fiat-Abgas-Skandal

Über die reine Mängelgewährleistung hinaus hat der Käufer eines Fahrzeugs mit hohen NOx-Werten einen Anspruch auf Schadensersatz.

Der Schadensersatzanspruch besteht, weil der Fahrzeughersteller Käufer nicht über die hohen NOx-Werte im realen Fahrbetrieb aufgeklärt hat. Der Fahrzeughersteller ließ die Kunden in der Fehlannahme, ein besonders umweltfreundliches Auto zu erwerben. Vor allem in Werbeprospekten betonte der Autohersteller Fiat die umweltfreundlichen Motoren seiner Dieselfahrzeuge. Der aufgrund des Irrtums gezahlte Kaufpreis stellt einen Schaden für den Kunden dar, den er von dem Fahrzeughersteller zurückverlangen kann.

Ein Schadensersatzanspruch besteht auch aus dem Umstand, dass der Fahrzeughersteller die abweichenden Abgaswerte nicht mitgeteilt hat. Diese Unterlassung stellt eine sittenwidrige Schädigung des Käufers dar. Aus dieser Schädigung erwächst dem Käufer wiederum ein Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises.

Unser Team von erfahrenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten steht dabei als verlässlicher Partner an Ihrer Seite.

3 Gründe, WvR Law gegen Fiat zu beauftragen:

  1. WvR Law ist hoch spezialisiert auf Rechtsstreitigkeiten im Abgasskandal.
  2. Wir betreuen deutschlandweit über 3.000 Mandanten gegen den VW-Konzern, Daimler und Co. Wir kämpfen auch für Ihre Rechte!
  3. WvR Law hat deutschlandweit die ersten 2 Urteile im Abgasskandal gegen die Daimler AG erstritten.

Darlehensfinanzierter Autokauf und Leasing – wie weiter im Fiat-Abgasskandal?

In vielen Fällen wird ein Auto über ein Darlehen finanziert. Besonders die hochpreisigen Spitzenmodelle werden oft durch ein Darlehen finanziert oder geleast. Auch hier bestehen Möglichkeiten, sich von dem Fahrzeug, das mit falschen Angaben verkauft wurde, zu befreien. Mittels eines Widerrufs des Darlehensvertrages können Sie den Wagen an den Hersteller zurückgeben; die bereits gezahlten Darlehensraten werden Ihnen in diesem Fall erstattet.

Der sogenannte Widerrufsjoker ist auch noch nach Jahren einsetzbar, selbst wenn das Darlehen bereits vollständig zurückgezahlt wurde. Voraussetzung dafür ist, dass die Widerrufsbelehrung fehlerhaft oder unvollständig ist. Dies ist regelmäßig dann der Fall, wenn Pflichtangaben nicht vorhanden sind oder die Informationen unverständlich und undurchsichtig sind. Ob eine Widerrufbarkeit Ihres Darlehensvertrages vorliegt, können Sie im Rahmen einer kostenlosen Erstprüfung durch einen Rechtsanwalt feststellen lassen.

Sollte dies der Fall sein, können Sie Ihr Fahrzeug trotz der vielen Unannehmlichkeiten durch den Abgasskandal von Fiat & Co. verhältnismäßig einfach abstoßen und auf eine umweltfreundlichere Alternative umsteigen.

Bei Leasingverträgen richten sich die Ansprüche der betrogenen Kunden auf die Rückgabe des Fahrzeugs an den Leasinggeber und die Ansprüche auf Rückzahlung der geleisteten Raten inklusive Sonderzahlung gegen den Motoren- bzw. Fahrzeughersteller.

Nehmen Sie Ihr gutes Recht wahr & vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung bei WvR Law!

Die Rechtsanwälte der Verbraucherrechtskanzlei Werdermann | von Rüden vertreten eine Vielzahl von betrogenen Autokäufern. Profitieren auch Sie von unserer Kompetenz und Erfahrung und lassen Sie sich kostenlos zu Ihren Möglichkeiten im Rahmen des Fiat-Abgasskandals beraten.

Kontaktieren Sie uns einfach

Im Rahmen eines kostenlosen Erstgesprächs erhalten Sie eine erste rechtliche Einschätzung Ihres individuellen Falles sowie Informationen zum Verfahrensablauf. Mit der Kanzlei Werdermann | von Rüden sind Sie bestens gewappnet, um Ihr Recht im Abgasskandal von Fiat geltend zu machen!


Weitere Themen zum Fiat Abgasskandal: Fiat Rückruf

Abgasskandal - Kontaktformular