Fußgängerüberweg- der Zebrastreifen

Fußgänger und Radfahrer haben neben Ampeln auch andere Möglichkeiten, eine Straße zu überqueren. Eine gängige Alternative ist der als Zebrastreifen bekannte Fußgängerüberweg, der seinen Namen von den weißen Streifen auf der Fahrbahn davongetragen hat.

Macht ein Einspruch gegen ein Fahrverbot Sinn?

Prüfen Sie online ob ein Einspruch gegen ein Fahrverbot in Ihrem Fall Sinn macht.

Jetzt kostenlos prüfen

Bei diesen sogenannten Zebrastreifen handelt es sich um das Verkehrszeichen 293 der Anlage 2 zu § 41 StVO. Ebenfalls weisen Schilder mit den Zeichen 134 und 350 auf das Vorhandensein eines Zebrastreifens hin.

Verkehrszeichen Zebrastreifen

Wer als Autofahrer sicher gehen möchte, sich bei der nächsten Annäherung an einen Zebrastreifen korrekt zu verhalten, die Fahrschule jedoch bereits einige Jahre zurückliegt, sollte sich den folgenden Artikel einmal durchlesen.

Richtiges Verhalten am Zebrastreifen

Der Gesetzgeber hat in § 26 StVO einige wichtige Regelungen für das korrekte Verhalten für Fahrzeugführer an Fußgängerüberwegen aufgestellt. Demnach gilt:

  • Einem Fußgängerüberweg ist sich mit mäßiger Geschwindigkeit zu nähern.
  • Fußgängern, die eine erkennbare Absicht zur Überquerung der Straße haben, ist der Vorrang zu gewähren, d.h. das sich nähernde Fahrzeug hat anzuhalten. Fußgängern gleichgestellt sind Rollstuhlfahrer.
  • Bei stockendem Verkehr ist der Fußgängerüberweg freizuhalten.
  • Andere Fahrzeuge dürfen auf dem Fußgängerüberweg nicht überholt werden.
  • Die Vorschrift gilt entsprechend, wenn die Markierung über einen Radweg oder einen anderen Straßenteil führt.

Macht ein Einspruch gegen ein Fahrverbot Sinn?

Prüfen Sie online ob ein Einspruch gegen ein Fahrverbot in Ihrem Fall Sinn macht.

Jetzt kostenlos prüfen

Nach Zeichen 293 der Anlage 2 zu § 41 StVO ist das Halten auf dem Zebrastreifen und bis zu fünf Meter davor nicht gestattet.

Welche Strafe droht bei falschem Verhalten am Zebrastreifen?

Wer als Fahrzeugführer die oben genannten Regelungen missachtet, hat mit einem Bußgeld oder sogar Punkten im Verkehrszentralregister zu rechnen.

Verstoß Bußgeld Punkte
Parken oder Halten auf dem Fußgängerüberweg 5 €  
Überholen eines anderen Fahrzeugs entlang des Zebrastreifens 80 € 1
Annähern an einen Fußgängerüberweg mit nicht mäßiger Geschwindigkeit trotz Überquerungsabsicht eines Fußgängers 80 € 1
-mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer 100 € 1
-mit Verursachung eines Unfalls 120 € 1

Macht ein Einspruch gegen ein Fahrverbot Sinn?

Prüfen Sie online ob ein Einspruch gegen ein Fahrverbot in Ihrem Fall Sinn macht.

Jetzt kostenlos prüfen

Worauf ist beim Überqueren des Zebrastreifens zu achten?

Auch wenn Kraftfahrzeugführer an Zebrastreifen eine erhöhte Aufmerksamkeit an den Tag legen müssen, sollte ein Fußgänger oder Rollstuhlfahrer nicht ohne vorherige Überprüfung der Fahrbahn die Straße überqueren.

Überquert ein Fußgänger oder Rollstuhlfahrer die Fahrbahn trotz Vorhandenseins eines Zebrastreifens diese nicht über den Zebrastreifen, hat er mit einem Bußgeld von 10 Euro zu rechnen.

Wer als Fahrradfahrer die Vorzüge des Zebrastreifens genießen möchte, hat von seinem Fahrrad abzusteigen, um als Fußgänger zu gelten.