BHW Bausparkasse AG informiert fehlerhaft über Widerrufsrecht

BHW Bausparkasse AG informierte fehlerhaft über Widerrufsrecht Die BHW Bausparkasse AG informierte Darlehensnehmer jahrelang, insbesondere im Jahr 2007, fehlerhaft über deren Widerrufsrecht. Deshalb haben Darlehensnehmer, deren Vertragsunterlagen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen enthalten, noch heute die Möglichkeit, Darlehensverträge bei der BHW Bausparkasse AG zu widerrufen. Denn das geltende Recht sieht ein „ewiges“ Widerrufsrecht für Verbraucherdarlehensverträge vor, wenn beim … Weiterlesen BHW Bausparkasse AG informiert fehlerhaft über Widerrufsrecht »

Sparda Bank Südwest – Kreditverträge ablösen und niedrige Zinsen nutzen

Mit dem Widerruf Ihres Darlehens können Sie zu attraktiven Konditionen umschulden ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen. Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen vieler Banken spielen Verbrauchern ungewollt einen Ball zu Banken wie die Sparda Bank Südwest sind seit Ende 2002 gesetzlich dazu verpflichtet, ihre privat handelnden Kunden bei Abschluss eines Kreditvertrags umfassend über ihr Widerrufsrecht zu belehren. Bankkunden, … Weiterlesen Sparda Bank Südwest – Kreditverträge ablösen und niedrige Zinsen nutzen »

UmweltBank bringt Kreditnehmern unfreiwillig eine Möglichkeit, alte Darlehen abzulösen

Die UmweltBank gab in der Zeit um 2006 bei Abschlüssen von Darlehensverträgen Widerrufsbelehrungen an ihre Kunden, die rechtlich angreifbar sein könnten. Zahlreiche der betroffenen Kunden solcher Darlehensverträge können daher auch Jahre nach dem Vertragsschluss diesen mit Hilfe eines Widerrufs lösen. Das ermöglicht die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Denn Widerrufsbelehrungen, die den Anforderungen an eine umfassende und … Weiterlesen UmweltBank bringt Kreditnehmern unfreiwillig eine Möglichkeit, alte Darlehen abzulösen »

Sparda Bank Baden-Württemberg: Darlehensverträge möglicherweise widerrufbar

Fehler der Banken bei den Widerrufsbelehrungen bieten Kreditnehmern die Chance, unattraktive Altkredite zu den aktuell günstigen Konditionen umzuschulden. So lassen sich unter Umständen viele tausend Euro an Zinsen sparen. Kanzlei Werdermann | von Rüden erklärt wie. Fehler der Banken bei Belehrungen über das Widerrufsrecht: Verbraucher lösen reihenweise Kredite ab Banken wie die Sparda Bank Baden-Württemberg … Weiterlesen Sparda Bank Baden-Württemberg: Darlehensverträge möglicherweise widerrufbar »

Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) macht Fehler in Widerrufsbelehrungen – Verträge heute noch widerrufbar

Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) macht Fehler in Widerrufsbelehrungen – Verträge heute noch widerrufbar Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat über Jahre, unter anderem im Jahr 2005, gravierende Fehler in ihren Widerrufsbelehrungen gemacht und dadurch ihre Darlehensnehmer nur unzureichend über deren Widerrufsrecht informiert. Die aktuelle Gesetzeslage sieht aber vor, dass in Fällen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen die Widerrufsfrist nicht zu … Weiterlesen Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) macht Fehler in Widerrufsbelehrungen – Verträge heute noch widerrufbar »

Commerzbank nutzte fehlerhafte Widerrufsbelehrungen – heute noch Widerruf möglich

 Commerzbank nutzte fehlerhafte Widerrufsbelehrungen – heute noch Widerruf möglich Unter anderem im Jahr 2010 nutzte die Commerzbank fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Dieses Fehlverhalten der Commerzbank ermöglicht es ihren Darlehensnehmern noch heute, ihren Darlehensvertrag bei der Commerzbank zu widerrufen. Denn nach geltendem Recht beginnt eine Widerrufsfrist nur dann zu laufen, wenn der Darlehensgeber, hier also die Commerzbank, den … Weiterlesen Commerzbank nutzte fehlerhafte Widerrufsbelehrungen – heute noch Widerruf möglich »

Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG – folgenschwere Fehler in Widerrufsbelehrungen der Bank

Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG – folgenschwere Fehler in Widerrufsbelehrungen der Bank Jahrelang, insbesondere 2004, verwendete die Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG in ihren Vertragsunterlagen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Das hat folgenschwere Konsequenzen für die Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG. Denn für Verbraucherdarlehensverträge, in deren Rahmen Kreditnehmer fehlerhaft über ihr Widerrufsrecht belehrt wurden, sind noch heute widerrufbar. Der Gesetzgeber sieht für solche Situationen … Weiterlesen Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG – folgenschwere Fehler in Widerrufsbelehrungen der Bank »

Frankfurter Sparkasse verwendete über Jahre fehlerhafte Widerrufsbelehrungen – noch heute Widerruf möglich

Frankfurter Sparkasse verwendete über Jahre fehlerhafte Widerrufsbelehrungen – noch heute Widerruf möglich Weil die Frankfurter Sparkasse über Jahre, unter anderem im Jahr 2009, fehlerhafte Widerrufsbelehrungen verwendete, können Verbraucher, die nicht richtig über ihr Widerrufsrecht aufgeklärt wurden, noch heute davon Gebrauch machen. Denn das derzeit geltende Recht sieht für solche Fälle vor, dass die Widerrufsfrist nicht … Weiterlesen Frankfurter Sparkasse verwendete über Jahre fehlerhafte Widerrufsbelehrungen – noch heute Widerruf möglich »

Hamburger Sparkasse muss wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen auch nach Jahren den Widerruf von Darlehensverträgen hinnehmen

Hamburger Sparkasse muss wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen auch nach Jahren den Widerruf von Darlehensverträgen hinnehmen Die Hamburger Sparkasse verwendete unter anderem im Jahr 2006 fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Da nach geltendem Recht eine Widerrufsfrist für den Darlehensnehmer nicht beginnt, solange er nicht richtig und umfassend über sein Widerrufsrecht belehrt wurde, ist ein Widerruf in diesen Fällen auch nach … Weiterlesen Hamburger Sparkasse muss wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen auch nach Jahren den Widerruf von Darlehensverträgen hinnehmen »

DSL Bank verwendete jahrelang fehlerhafte Widerrufsinformationen – Darlehensverträge noch heute widerrufbar

DSL Bank verwendete jahrelang fehlerhafte Widerrufsinformationen – Darlehensverträge noch heute widerrufbar Die DSL Bank verwendete, insbesondere in den Jahren 2011 bis 2014, regelmäßig fehlerhafte Widerrufsinformationen. Der Gesetzgeber sieht bislang für den Fall der Verwendung fehlerhafter Widerrufsinformationen in Darlehensverträgen einen Widerrufsfristbeginn nicht vor. Dementsprechend sind Verträge mit der DSL Bank, die entsprechende Widerrufsinformationen enthielten, noch heute … Weiterlesen DSL Bank verwendete jahrelang fehlerhafte Widerrufsinformationen – Darlehensverträge noch heute widerrufbar »