Kontakt

Diese Punkte müssen Sie bei einer personenbedingten Kündigung unbedingt beachten.

Top Thema Kündigung

Sie sind als Arbeitnehmer nicht schutzlos. Oft haben Sie eine starke Rechtsposition. Diese hilft Ihnen, eine angemessene Abfindung auszuhandeln oder die Rücknahme der Kündigung zu veranlassen.

Rechtliches Vorgehen


  1. Notieren Sie sich das Datum, an dem Ihnen die Kündigung zugegangen ist.
  2. Unterschreiben Sie nichts, insbesondere keine Aufhebungsvereinbarung.
  3. Kontaktieren Sie unseren Fachanwalt für Arbeitsrecht, Herrn Maik Wünsche.

Taktisches und psychologisches Vorgehen


1. Keine Überreaktionen

Jeder kann verstehen, dass Sie nun benommen sind und unter Schock stehen. Nehmen Sie dieses Gefühl an. Versuchen Sie nicht, gegen Ihren Chef auf Konfrontationskurs zu gehen. Hierdurch verhärten sich die Fronten und die Chancen für eine angemessene Abfindung sinken. Warten Sie ab, bis sich der erste Schreck gelegt hat.

2. Bedenkzeit erbeten

Erbeten Sie sich Bedenkzeit. Schalten Sie in der Zwischenzeit einen Anwalt ein.

3. Sie sind nicht wehrlos

Durch eine Kündigung fühlen sich Arbeitnehmer meist „vor den Kopf gestoßen“ und vor vollendete Tatsachen gestellt. Seien Sie sich aber darüber im Klaren: Sie sind nicht wehrlos.

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und klicken Sie auf "Nachricht absenden". Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Nachricht absenden