Rückforderung Ihrer Reservierungsgebühren

Die Reservierungsvereinbarung mit Immobilienmaklern und Bauträgern Eine Reservierungsvereinbarung wird oftmals insbesondere mit Immobilienmaklern geschlossen. Für gewöhnlich erhält der Makler seine Provision, nachdem der Kauf- oder Mietvertrag abgeschlossen wurde. Vielen genügt dies jedoch nicht. Deshalb verlangen Makler und Bauträger regelmäßig zusätzliche Gebühren unter dem Deckmantel einer „Reservierungsvereinbarung“ oder „Kaufabsichtserklärung“. Als Gegenleistung wird versprochen, dass die Immobilie

Sparverträge der Volksbank Nürnberg können nicht gekündigt werden

Ein Sparplan der Volksbank Nürnberg, der jedes Jahr mindestens um die 4% Zinsen bringt, ist in der aktuellen Niedrigzinsphase goldwert. Jetzt hat sich die Bank alles anders überlegt. Daher kündigt die Volksbank Nürnberg nun die Verträge zum Nachteil der Sparer.   Kündigungen von Sparverträgen durch die Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg eG Die Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg eG

Verdeckte Ekelfotos im Tabakhandel – Behörden gehen gegen Gewerbetreibende vor

Der Rechtsanwaltskanzlei Werdermann | von Rüden sind erste Fälle bekannt geworden, in denen sich die zuständigen Behörden an Gewerbetreibende wenden, da diese angeblich Zigarettenschachteln nicht ordnungsgemäß ausstellen. Hintergrund ist die sogenannte Tabakerzeugnisverordnung. Nach dieser müssen Zigarettenschachteln einen kombinierten Text-Bild-Warnhinweis enthalten – besser bekannt als Schockfoto. „Viele Ladenbetreiber sind dazu übergegangen, diese Schockbilder durch kleine Plastikkarten

Black Friday Marke – Abmahnung

Die Bezeichnung „Black Friday“ für den auf Thanksgiving folgenden Freitag im November hat sich mittlerweile auch im deutschen Sprachgebrauch etabliert. Viele Händler und Unternehmer werben mittels des eingängigen Begriffs “Black Friday” für Sonderangebote und Rabattaktionen, die die geschäftige Zeit der Weihnachtseinkäufe einläuten. Dies hat nun jedoch eine Abmahnungslawine losgetreten – denn die Formulierung „Black Friday“

Richter des Landgerichts Braunschweig konkretisieren Anforderungen an sekundäre Darlegungslast

Braunschweig/Berlin – Das Team von Abmahnhelfer.de konnte für einen Mandanten der Rechtsanwaltskanzlei Werdermann | von Rüden erfolgreich eine Berufung abwehren. In der Entscheidung setzten sich die Richter mit der neuesten Entscheidung des Bundesgerichtshofs auseinander und konkretisierten die Anforderungen an die sogenannte sekundäre Darlegungslast.     Die Klägerin, die KSM GmbH, vertreten durch die Rechtsanwaltskanzlei Baumgarten

Laurèl stellt Insolvenzantrag

Das Modeunternehmen Laurèl lud zum 14.11.2016 zur zweiten Gläubigerversammlung, nachdem in der ersten Versammlung am 17.10.2016 keine beschlussfähige Mehrheit für die Restrukturierungspläne des in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Unternehmens zustande kam. Nachdem die chinesische Modefirma Shenzhen Oriental Fashion Asset Management Co. Ltd. die Investitionsverhandlungen kurzfristig abgebrochen hat, wurde die zweite Gläubigerversammlung am 14.11.2016 abgesagt und angekündigt,

Rapper vor Gericht Farid Bang muss 12.500 Euro an Fitness Model Karl Ess zahlen

Siegen – Der Streit zwischen dem Fitness Model Karl Ess und dem Rapper Farid Bang (bürgerlich Farid Hamed El Abdellaoui) endete heute vor dem Siegener Landgericht mit einem Vergleich. Farid Bang hatte im Rahmen einer Veranstaltung das Fitness Model Karl Ess und dessen Mutter beleidigt. Unter anderem nannte er ihn einen „Hurensohn“. Ein Video dieser

Enterprise Holdings Irreführung der Anleger

Seit mehreren Jahren hat die Enterprise Holdings Anleihen auf dem Mark platziert. Sieben Prozent Rendite sollte es für die Anleger geben; ob diese ihr Geld je wiedersehen werden, scheint jetzt mehr als fraglich. Das Unternehmen steht unter britischer Verwaltung und viele Anleger sorgt die Frage nach ihrem Geld. Die Enterprise Holdings ist ein Unternehmen mit

Was Webdesigner über Designrecht Urheberrecht und Patent wissen sollten

Das Designen von Webseiten und das Designrecht sind bei Nachahmungen von Designs eng miteinander verknüpft. Es erfordert neben den technischen Fähigkeiten auch ein erhöhtes Maß an Kreativität und Schöpfungsgeist. Daher stellt sich die Frage, wie Sie Ihr Webdesign schützen können. Dieser Blogeintrag soll Ihnen dazu einen groben Überblick geben. Webdesign und Urheberrecht Es ist zwar allgemein anerkannt,

Äußerungsrecht – Landgericht Berlin weist Antrag gegen Mandanten als unzulässig zurück

Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Äußerungsrecht – Die 27. Zivilkammer des Berliner Landgerichts (LG Berlin, Beschl. v. 27.10.2016, 27 O 532/16, nichts rechtskräftig) hat einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen einen Mandanten der Rechtsanwaltskanzlei Werdermann | von Rüden auf dem Gebiet des Äußerungsrechts bereits als unzulässig zurückgewiesen. Der Antragsteller – ein ehemaliger politischer Referent